Angebote zu "Tableau" (35 Treffer)

Kategorien

Shops

HP Booklet Maker/Finisher
Top-Produkt
3.839,33 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Allgemein Hersteller HP Inc. Herst. Art. Nr. A2W83A#B19 EAN 0887758643648 Hauptmerkmale Produktbeschreibung HP Booklet Maker/Finisher - Finisher mit Stapler/Hefter/3-Fach-Mailbox Produkttyp Finisher mit Stapler/Hefter/3-Fach-Mailbox Gesamte Medienkapazität 3 Ablagen, Tabletts Abmessungen (Breite x Tiefe x Höhe) 68. 3 cm x 66. 8 cm x 109. 2 cm Gewicht 76. 1 kg Lokalisierung Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch / Europa Mediengrößen A4 (210 x 297 mm), A5 (148 x 210 mm), A3 (297 x 420 mm), JIS B5 (182 x 257 mm), JIS B4 (257 x 364 mm), SRA3 (320 x 450 mm), SRA4 (225 x 320 mm), RA3 (305 x 430 mm), RA4 (215 x 305 mm), 270 x 390 mm, 260 x 368 mm, 195 x 270 mm, 184 x 260 mm Entwickelt für Color LaserJet Enterprise flow MFP M880z, flow MFP M880z+, flow MFP M880z+ NFC/Wireless direct, M855dn, M855x+, M855x+ NFC/Wireless direct, M855xh; Color LaserJet Managed M880zm; Color LaserJet Managed Flow MFP M880zm, MFP M880zm+ Allgemein Produkttyp Finisher mit Stapler/Hefter/3-Fach-Mailbox Gesamte Medienkapazität 3 Ablagen, Tabletts Mediengrößen A4 (210 x 297 mm), A5 (148 x 210 mm), A3 (297 x 420 mm), JIS B5 (182 x 257 mm), JIS B4 (257 x 364 mm), SRA3 (320 x 450 mm), SRA4 (225 x 320 mm), RA3 (305 x 430 mm), RA4 (215 x 305 mm), 270 x 390 mm, 260 x 368 mm, 195 x 270 mm, 184 x 260 mm Abmessungen (Breite x Tiefe x Höhe) 68. 3 cm - 66. 8 cm - 109. 2 cm Gewicht 76. 1 kg Ausschlussklausel für Bildfarbe Das Bild des gezeigten Produktes kann eine andere Farbe haben Lokalisierung Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch / Europa Verschiedenes Leistungsmerkmale Automatische Auftragstrennung Informationen zur Kompatibilität Entwickelt für HP Color LaserJet Enterprise flow MFP M880z, flow MFP M880z+, flow MFP M880z+ NFC/Wireless direct, M855dn, M855x+, M855x+ NFC/Wireless direct, M855xh ¦ HP Color LaserJet Managed M880zm ¦ HP Color LaserJet Managed Flow MFP M880zm, MFP M880zm+

Anbieter: Office Partner
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Lebende Bilder und Musik am Beispiel der Düssel...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1,0, Universität zu Köln (Philosophische Fakultät, Musikwissenschaftliches), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Problemstellung: Lebende Bilder gehörten zu den Vergnügen des 19. Jahrhunderts. Man ahmte ein Gemälde nach, das meistens sehr bekannt war und vor einer Dekoration von Personen aus Fleisch und Blut dargestellt wurde. Die Akteure mussten in ihren Posen wie erstarrt stehen: Sobald sie sich bewegten, verflog der Zauber des lebenden Bildes - oft dauerte das Spektakel gerade mal eine Minute.Nachdem Goethe durch seine Italienische Reise und die Wahlverwandtschaften auf dieses Phänomen aufmerksam gemacht hatte und lebende Bilder auf dem Wiener Kongress zum Unterhaltungsprogramm des versammelten europäischen Adels gehörten, etablierte sich das Tableau vivant, wie diese Attraktion auch genannt wurde, vor allem in den europäischen Kunstmetropolen, so in Düsseldorf, das ein bedeutendes Zentrum der lebenden Bilder im deutschsprachigen Raum wurde. Lebende Bilder waren in Düsseldorf fester Bestandteil des kulturellen Lebens.Die Veranstaltungen der Künstler des KVM (Künstler-Verein Malkasten) stehen im Mittelpunkt der Arbeit - und natürlich die Musik, die selbstverständlicher Bestandteil der Aufführungen war. Es war nicht nur üblich, lebende Bilder mit Musik einzuleiten oder sie von Musik begleiten zu lassen - Musik war für das lebende Bild nahezu unverzichtbar, was mit dieser Arbeit nachgewiesen wird.Der Arbeit liegen zahlreiche Quellen zugrunde, die es ermöglichen, Aussagen zu treffen, welche über eine exemplarische Betrachtung hinausgehen. Der Hauptuntersuchungszeitraum erstreckt sich von 1848 bis 1933, ein umfangreicher dreiteiliger Anhang dokumentiert die bisher in diesem Zeitraum ermittelbaren Aufführungen, die jeweils gestellten Bilder und die dazu gespielte Musik und bemerkenswerte Umstände.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:Einleitung11.Definition des lebenden Bildes52.Düsseldorf und das lebende Bild - die Entstehung und Etablierung des Tableau vivant72.1Die Affinität der Malerschule zum lebenden Bild: Malerei als Reflex der lokalen Gegebenheiten72.2Der Erfolg der Düsseldorfer Malerschule: berühmte und bekannte Gemälde als Grundlage für lebende Bilder112.3Die mediceische Periode von Düsseldorf 152.4Der Künstler-Verein Malkasten (KVM) und seine Veranstaltungen163.Das lebende Bild und seine Erscheinungs- und Veranstaltungsformen in Düsseldorf183.1Die verschiedenen Erscheinungs- und Veranstaltungsformen183.1.1Freie Formen und ihr Erscheinen in verschiedenen Veranstaltungstypen183.1.2Formen im Sinne der Definition und ihr Erscheinen in verschiedenen Veranstaltungstypen213.2Das lebende Bild als eigenständige Veranstaltungsform233.2.1Die Modalitäten der eigenständigen Veranstaltungen233.2.2Der Stellenwert der eigenständigen Veranstaltungen263.3Die Vorlagen der lebenden Bilder in Düsseldorf294. Mächtiger hatte nie die Musik gewirkt, als hier im Verein mit der bildenden Kunst. Das lebende Bild und Musik334.1Bild und Musik - das Tableau vivant und die Verbindung der Künste334.2 damit Dichter u. Componist davon Kenntnis nehmen können - Die Auswahl der Musik zu lebenden Bildern374.3Die Bedeutung, Funktion und Wirkung der Musik zu lebenden Bildern424.3.1Die strukturierende Funktion und Wirkung der Musik424.3.2Die Verzeitlichung des lebenden Bildes434.3.3 Unsichtbare Musik : Die Wirkung der Musik zu lebenden Bildern454.3.4Die erklärende Funktion der Musik474.4Die Düsseldorfer Musikdirektoren und das lebende Bild494.4.1Felix Mendelssohn Bartholdy (1833-1835)494.4.2Julius Rietz (1835-1847)514.4.3Ferdinand Hiller (1847-1850)524.4.4Robert Sc...

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
HP Booklet Maker/Finisher
Highlight
3.839,32 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Allgemein Hersteller HP Inc. Herst. Art. Nr. A2W83A#B19 EAN 0887758643648 Hauptmerkmale Produktbeschreibung HP Booklet Maker/Finisher - Finisher mit Stapler/Hefter/3-Fach-Mailbox Produkttyp Finisher mit Stapler/Hefter/3-Fach-Mailbox Gesamte Medienkapazität 3 Ablagen, Tabletts Abmessungen (Breite x Tiefe x Höhe) 68. 3 cm x 66. 8 cm x 109. 2 cm Gewicht 76. 1 kg Lokalisierung Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch / Europa Mediengrößen A4 (210 x 297 mm), A5 (148 x 210 mm), A3 (297 x 420 mm), JIS B5 (182 x 257 mm), JIS B4 (257 x 364 mm), SRA3 (320 x 450 mm), SRA4 (225 x 320 mm), RA3 (305 x 430 mm), RA4 (215 x 305 mm), 270 x 390 mm, 260 x 368 mm, 195 x 270 mm, 184 x 260 mm Entwickelt für Color LaserJet Enterprise flow MFP M880z, flow MFP M880z+, flow MFP M880z+ NFC/Wireless direct, M855dn, M855x+, M855x+ NFC/Wireless direct, M855xh; Color LaserJet Managed M880zm; Color LaserJet Managed Flow MFP M880zm, MFP M880zm+ Allgemein Produkttyp Finisher mit Stapler/Hefter/3-Fach-Mailbox Gesamte Medienkapazität 3 Ablagen, Tabletts Mediengrößen A4 (210 x 297 mm), A5 (148 x 210 mm), A3 (297 x 420 mm), JIS B5 (182 x 257 mm), JIS B4 (257 x 364 mm), SRA3 (320 x 450 mm), SRA4 (225 x 320 mm), RA3 (305 x 430 mm), RA4 (215 x 305 mm), 270 x 390 mm, 260 x 368 mm, 195 x 270 mm, 184 x 260 mm Abmessungen (Breite x Tiefe x Höhe) 68. 3 cm - 66. 8 cm - 109. 2 cm Gewicht 76. 1 kg Ausschlussklausel für Bildfarbe Das Bild des gezeigten Produktes kann eine andere Farbe haben Lokalisierung Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch / Europa Verschiedenes Leistungsmerkmale Automatische Auftragstrennung Informationen zur Kompatibilität Entwickelt für HP Color LaserJet Enterprise flow MFP M880z, flow MFP M880z+, flow MFP M880z+ NFC/Wireless direct, M855dn, M855x+, M855x+ NFC/Wireless direct, M855xh ¦ HP Color LaserJet Managed M880zm ¦ HP Color LaserJet Managed Flow MFP M880zm, MFP M880zm+

Anbieter: 365tageoffen.de
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Heimat — No Place Like Home
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Was bedeutet der Begriff „Heimat" heute? Gibt es im 21. Jahrhundert noch eine 'Heimat'? Was verbindet sich mit diesem Begriff und welche Bilder evoziert er? Welche sozialen Gefüge prägen und bilden Orte? Frei von Konventionen befasst sich die Ausstellung mit dem Begriff „Heimat" angesichts einer globalisierten Gesellschaft, in der sich die Frage nach der Identität des Einzelnen stellt. Zu sehen sind Werke von den späten 1950er Jahren bis in die Gegenwart, darunter Peter Bialobrzeski, Tacita Dean, William Eggleston, Olafur Eliasson und Stephen Shore. Sie zeigen Heimat als archaische Landschaft, als idealisierte Erinnerung, als Ort auf Zeit, als soziales Gefüge.Reprints der Originalfotografien des in Berlin lebenden US-Amerikaners Will McBride aus den 1960er Jahren sind ebenso wie die Bilder des erst kürzlich verstorbenen Arno Fischer eindringliche Gesellschaftsportraits. Neben Fischer finden sich in der Ausstellung weitere wichtige Vertreter der ostdeutschen Vor-Wendefotografie wie Sibylle Bergemann, Helga Paris oder Ulrich Wüst.Andy Warhols Tableau „Social Disease" - Schnappschüsse aus den 1970er Jahren zu einem damals nicht realisierten Ausstellungsprojekt - halten Augenblicke im Leben berühmter Persönlichkeiten in all ihrer Flüchtigkeit fest.Heimat als Idyll und idealisierte Landschaft findet sich in den Arbeiten von Peter Bialobrzeski wieder. In seinen Landschaftsfotografien werden Menschen zu fernen Statisten. Beate Gütschow generiert das landschaftliche Idealbild künstlich: Ihre Arbeit „LS#3" ist die Kombination unterschiedlicher Ansichten und Elemente - und wirken auf den Betrachter idealtypisch und doch befremdlich verzerrt.Heinrich Riebesehl, in Zeitschriften-Feuilletons oft als „Heimatfotograf" bezeichnet, und Simone Nieweg dokumentieren in ihren Arbeiten in den menschlichen Eingriff in die Natur, in die agrarisch geprägte Landschaft als rurale Stimmungsbilder. Bauern bei der Arbeit, Nutztiere und Äcker werden hier zum künstlerischen Motiv.In den Fotografien des Becher-Schülers Götz Diergarten werden Form- und Farbelemente des urbanen Stadtbildes in abstrahiert, verdichtete Detailstudien verwandelt.Die jüngsten Arbeiten in der Ausstellung stammen von dem Berliner Fotografen Tobias Zielony, dessen Fotografien jugendlicher Randgruppen in Kanada und Polen die Schattenseiten der Gesellschaft beleuchten. In von Gewalt, Armut und Drogen geprägten Milieus lässt er jugendliche Außenseiter selbstbewusst posieren.Die DZ BANK Kunstsammlung mit Schwerpunkt auf zeitgenössischer Photographie ist eine Unternehmenssammlung der DZ BANK AG mit Sitz in Frankfurt am Main. Die Sammlung umfasst 6500 Kunstwerke von rund 600 Künstlerinnen und Künstlern und zählt zu den größten ihrer Art.Die Kunstsammlung HGN im niedersächsischen Duderstadt ist eine Privatsammlung des Unternehmers Prof. Hans Georg Näder und umfasst gut 900 Werke, darunter Arbeiten von Bernd und Hilla Becher, Dan Flavin, Neo Rauch, Andreas Gursky oder Andy Warhol.

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Bild-Konflikte
51,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Handbuch der Bildtheologie gibt in vier Bänden eine gründliche Einführung in Phänomene, Begriffe und Geschichte des Bildes unter theologischen Gesichtspunkten. Der erste Band ist der Geschichte der Bild-Konflikte gewidmet.Bilder sind aus der Vorstellungswelt des Christentums nicht wegzudenken. Zwar gilt die christliche Religion als Schriftreligion, die in der Verbindlichkeit von Worten und Texten gründet. Um sie herum aber hat sich der Hof einer Bildkultur beinahe stetig ausgebreitet, und diese Bilder haben sich nie damit begnügt, die schriftlichen Überlieferungen lediglich zu illustrieren. Bilder im Christentum haben Teil an der Inkommensurabilität des menschlichen Erkenntnis- und Ausdrucksvermögens gegenüber dem Göttlichen. Diese Unangemessenheit schränkt ihren Wert als 'naturgetreue' Abbilder ein, sie ist zugleich aber auch der tiefere sachliche Grund für die Existenz von Bildern im Christentum. Die Bilderfrage reicht tief in die historischen, aber auch in die systematischen Wurzeln des christlichen Bekenntnisses hinab. Sie markiert zugleich eine der brisantesten Nahtstellen zwischen christlicher Religion und europäischer Kultur. Der Kanon der klassischen akademischen Disziplinen innerhalb der Theologie bildet diese Bedeutung keinesfalls angemessen ab, doch sind die einschlägigen Fragestellungen auf nahezu allen theologischen Themenfeldern präsent.Vor dem Hintergrund der vielfältigen und grundlegenden Beziehungen zwischen der christlichen Religion und dem Bildlichen geht die Bildtheologie den Valenzen des Bildes im Christentum nach, systematisiert sie, entwickelt sie als durchgängige theologische Perspektive und bringt sie in den Diskurs mit Kunst- und Kulturwissenschaften ein. Das Handbuch der Bildtheologie entwirft das Tableau der thematischen Eckpunkte und einschlägigen Fragestellungen einer solchen Disziplin. Fachwissenschaftler aus Theologie, Kunstgeschichte, Philosophischer Ästhetik, Kultur- und Medienwissenschaften entfalten die zentralen Fragestellungen, die das Bild in theologischer Perspektive aufwirft, und umreißen die Schnittstellen zwischen theologischen, kunstwissenschaftlichen und philosophisch-ästhetischen Bild-Diskursen.Theologische Aufmerksamkeit finden Bilder vor allem dann, wenn sie mit religiösen Vorstellungen in Widerstreit geraten. Bilder haben das Vermögen, als riskante Herausforderungen, sogar als potentielle Gefährdungen dem christlichen Bekenntnis entgegen zu treten, die Geschichte der Bildtheologie besteht aus einer Reihe von Konfliktgeschichten: in Bilderstreitigkeiten, in Interessenskonflikten, in wechselseitigen Entfremdungen. Ein erster Gang durch das Grenzgebiet zwischen Bild und Theologie gibt deshalb einen Einblick in von religiösen Motivationen oder Implikationen gezeichnete Auseinandersetzungen um Bilder zwischen Altem Testament, Antike und Gegenwart

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Skizzen - Der Grenoble Block
39,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Jörg Sasse, 1962 geboren, wurde in den 80er Jahren mit farblich und kompositorisch brillanten "Stilleben" bekannt, die er in kleinbürgerlichen Wohnungen vorfand und in extremer Nahsicht photographierte. Seit 1990 beschäftigt er sich intensiv mit den Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitung. Seine "Tableaus" sind das Ergebnis langwieriger Prozesse am Computer, elektronische Gemälde, deren Ausgangsmaterial ganz normale Photos sind, die nicht notwendigerweise von ihm selbst stammen müssen. Amateuraufnahmen haben Sasse schon immer interessiert. Noch bevor er sie in seinen Schaffensprozeß integrierte, kaufte er große Bestände auf, hortete und sortierte sie. Seit der Computer sein wichtigstes Arbeitsinstrument ist, dienen sie ihm sozusagen als Forschungsmaterial: Aus Tausenden von Amateurphotos wählt er, beliebig und subjektiv, einige wenige aus, "reinigt" und "entschlackt" sie digital, bis sie das wiedergeben, was seine Aufmerksamkeit geweckt und gerade auf dieses eine Bild gelenkt hatte. Die so entstandenen "Skizzen" sind die nächste Zwischenstation auf dem Weg zu einem eigenständigen neuen Bild, dem Tableau. Unser Band versammelt ausschließlich die aus Amateurphotographien hervorgegangenen "Skizzen" - 184 Bilder, die Jörg Sasse unter dem Titel Bloc de Grenoble zum ersten Mal im Herbst 2004 im Museum von Grenoble ausstellte.

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Wind ohne Namen
15,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit scheinbar leicht hingeworfenen, aber äusserst präzisen Skizzen, mit rhetorischem Schwung und ironischen Untertönen lockt uns Roland Merk in die Tiefe und lässt uns teilhaben an seiner Erforschung der Welt. Das Gefährt für diesen Tauchgang ist für ihn die Lyrik mit ihrem Reichtum an Formen und Assoziationen, in denen Bilder und Erfahrungen, Gedachtes und Gefühltes in aller Freiheit nebeneinander zu stehen kommen, um so die Welt unter die Lupe nehmen zu können. Dabei entsteht eine Aufnahme des heutigen Menschen, der orientierungslos in seiner Gegenwart steht und ratlos in die Zukunft blickt. In vier Zyklen lotet der Autor den Zustand der Welt aus: Die Meeresstimmungen von 'Skizzen einer Landschaft – Espace de Normandie' vermitteln als metaphorisches Tableau eine Ahnung vom Schiffbruch unserer Gesellschaft, 'Spurensuche' erkundet die Welt als einen offenen Text und tastet Phänomene wie Träume, Städte und Filme, aber auch das Überleben im Alltag ab, 'Wind ohne Namen', der dem Band seinen Titel gegeben hat, ist eine Zeichnung unseres betriebsamen Daseins und gleichzeitig Chiffre der Leere unserer Zeit. Und schliesslich stellt 'Gesang von der Nacht', der Brechts 'An die Nachgeborenen' und Hölderlins 'Hyperion' zum Ausgangspunkt nimmt, Fragen nach der Zukunft des Menschen. Mit einer gekonnten Mischung von Poesie und Philosophie, Ernst und Leichtigkeit lässt Roland Merk existentielle Fragestellungen durchscheinen, schlägt er – bei höchster Aktualität der Themen – Brücken von der Antike über die Romantik bis zur Moderne und Postmoderne und entwirft Zukunftsszenarien in Science-Fiction-Manier: ein Gedichtband, der sich, bestechend durch sprachliche Virtuosität, eindringliche Bilder und hintergründigen Witz, mit den grossen Themen der Menschheit auseinandersetzt.

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Sonnenklirren
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Single-Karrierefrau vor der Lebenswende, gescheitert bei dem Versuch, sich einem jungen Mann zuzuwenden, empfängt ein Kind, um der gefürchteten Vereinsamung zu entgehen. Doch das Kind, das sie zur Welt bringt, nimmt sie nicht wahr, denn es ist geistig behindert. Reinhard Rakows Novelle “Sonnenklirren” zeichnet den Konflikt der Frau und dessen Entstehung einfühlsam, respektvoll und doch mit sezierender psychologischer Schärfe aus ihrer Sicht: ihr Bemühen, alles zu steuern, entsteht aus der Situation der Isolation heraus, vollzieht sich in ihr und mündet — wahrscheinlich, das Ende bleibt offen — wieder in ihr.“Der Sommer, überaltert, war gegangen”: Die Bilder des ersten Kapitels spiegeln die folgende Handlung wider und bereiten ihr zugleich das Tableau. “Es ist still”, dieser Satz, der das erste Kapitel beschließt und zum letzten überleitet, wird das zentrale Thema sein. Eingebettet in einen Sog üppiger Sprache und eindringlicher Bilder, besticht die Erzählung auch durch ihre stringente Komposition.Der Dresdner Literaturwissenschaftler Jürgen Thöming, Begründer und langjähriger Leiter des Musil-Forums, schreibt in seinem Nachwort: “Hälfte des Lebens“, und was dann? Im Winde klirren nämlich die Fahnen. Nichts Geringeres wird in diesem sprachmächtigen und musikverliebten Kurzroman verhandelt. (…) Dabei hat das Liebesbegehren der ‚Heldin’ bei einem viel jüngeren Mann keinerlei Chancen. Sie erregt unser Mitleid. Sie ist liebesunfähig, möchte aber gleichwohl ein Kind: Einsamkeitsschutz für die zweite Hälfte des Lebens. Sie gebiert ein Einbahnstraßenkind und zieht uns – gegen unseren festen Willen – in ihre Mordgelüste hinein. Die Geschichte aus dem Alltag einer Bildungselite, rasant und sprachintensiv, hart zupackend und zart poetisch erzählt, zugleich raffiniert komponiert, hebt immer wieder ab in parabolische Sphären, wie zuletzt Albert Camus vor 50 Jahren so etwas gekonnt hat.”Reinhard Rakow lebt in Berne/Wesermarsch. Geboren 1952 im hessischen Gelnhausen, Abitur am dortigen Grimmelshausen-Gymnasium, Studium Rechtswissenschaften und Psychologie in Frankfurt und Bielefeld. Der Autor von Lyrik, Erzählungen, Essays u.a., arbeitet z.Zt. an dem Roman “LebensWert”. Mit Literatur, aber auch mit Malerei und Musik befasst Rakow sich zudem in Feuilletonbeiträgen und als Begründer und Organisator von Veranstaltungsreihen wie “Edewechter Kunsttage”, “Süddorfer E-Musik”, “Mnemosyne” oder zuletzt den “Berner Bücherwochen”. Gedichte und Prosatexte wurden vertont u.a. von den Komponisten Günter Berger (2003) und Violeta Dinescu (2004). Veröffentlichungen: „Malerei und Texte“, „lhasa es pocht scharlachrot“ (Gedichte), sowie wiederholt Beiträge in „ndl“ („Neue deutsche Literatur“, Berlin) und “dO!Pen” (Dortmund), sowie in verschiedenen Anthologien. Seine Texte präsentiert Rakow dem Publikum auch in Konzertlesungen wie “Über Kreuz”, “Splitter”, “Wege”, sowie in der Lesungsreihe “OHR:ZEIT”.

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Jörg Sasse
39,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit seinen Anfängen in den 80er Jahren hat Jörg Sasse (geb. 1962) seine Arbeit am und mit dem fotografischen Bild sukzessive einer radikalen Neuorientierung unterzogen. Nach ersten"Stilleben"- farblich und kompositorisch brillante Arrangements trivialer Gegenstände in extremer Nahsicht, Blicke in alltägliche Wohnwelten in Bildausschnitten, die ebenso raffiniert wie ironisch mit dem dokumentarischen und ästhetischen Potential des fotografischen Bildes spielen - folgte in den frühen 90er Jahren die Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten der digitalen Manipulation. Das Ausgangsmaterial seiner Bearbeitungen am Computer sind"ganz normale"Fotos, die nicht notwendigerweise von ihm selbst stammen. Meist sind es vorgefundene, gesammelte Amateuraufnahmen - Schnappschüsse, Landschaften, Architektur -, aus denen er digital so genannte Skizzen gewinnt, eine weitere Zwischenstation auf dem Weg zu einem eigenständig neuen Bild, dem"Tableau", wie er es in Anlehnung an die traditionelle Malerei nennt.Tatsächlich nähern sich Sasses Tableaus in ihrem Kolorit und ihrer betonten Flächigkeit dem Bildverständnis der Malerei an, ohne jedoch das Fotografische des gleichermaßen analogen wie digitalen Bildes zu verleugnen. So gesehen sind seine Arbeiten niemals eindeutig, bei allen konzeptuellen Irritationen aber eines mit Sicherheit: Bilder, die auf einer visuellen Eigenlogik beharren und dazu animieren, die hochkomplexen Funktionsweisen der Wahrnehmung zu hinterfragen.Unser Band begleitet eine Ausstellung von Jörg Sasses jüngsten"Tableaus und Skizzen"im Kunstmuseum Bonn und im Kunstverein Hannover.

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Das verborgene Gottesreich auf Erden
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Band mit Darstellungen zur Christologie verfolgt Friedrich Benesch seine Intention, die geisteswissenschaftlichen Forschungen Rudolf Steiners noch einmal mit der ganzen Intensität seiner Persönlichkeit zu durchdringen und dem suchenden Zeitgenossen nahezubringen. Besonders die Erkenntnisgrundlagen des 'Fünften Evangeliums', die sich dem heutigen Bewußtsein nicht leicht erschließen, beschäftigen ihn. Welche Fähigkeiten müssen entwickelt werden, um die Bilder hervorzuholen, die als Keimpunkte in dem ätherischen Tableau des Ewigen Evangeliums oder der sog. Akasha-Chronik eingeschrieben sind?

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Impulse.Kunstdidaktik. Bd.24
10,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Sandra Eva Boschenhoff: Phantastische Maschinen. Eine gestalterisch-praktische Auseinandersetzung mit Leonardo da Vincis Codices, Carola Kuchem: Naturerfahrung im Kunstunterricht. Oder: Das Portfolio als vielversprechende Methode für eine individuelle Förderung, Barbara Margarethe Eggert: Partizipation macht Schule - Schule partizipiert. Das Kooperationsprojekt Tableau vivant - alte Bilder neu beleben, Silvia Wimmer: Instrumente politischer Meinungsbildung aus fachdidaktischer Sicht. Jugendliche und ästhetische Internetphänomene (Teil 1), Nora Neuhaus: Die Bildpropaganda des IS.

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot