Angebote zu "Hagemann" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Marianne Hagemann – Linie finden
26,00 € *
ggf. zzgl. Versand

„Alles, was ich ausdrücke, muss im Bild synchron enthalten sein“, sagt Marianne Hagemann.Kein Wunder also, dass sich der Schaffensprozess bei der in Allensbach am Bodensee lebendenKünstlerin offen gestaltet. Unabhängig davon, ob Marianne Hagemann Gegenständliches inihren Werken aufscheinen lässt oder abstrakt arbeitet, nimmt sich die Künstlerin ihre Inspirationdazu oft aus der Lyrik, Hilde Domin ist eine ihrer Quellen geworden. Tatsächlich versteht die1942 geborene Marianne Hagemann Malen als Verstehen und Nicht-Verstehen, als Kommenund Gehen, das einen geistigen Raum im Bild eröffnet. Den Beginn macht bei ihren Werken ofteine zeichnerische Setzung, die ein Herausbilden der Formen und eine Farbigkeit nach sichzieht, die sich nicht selten in mehreren Schichten ereignet. Die Zeichnung jedoch gliedert undrhythmisiert die Komposition, die offen für eine ganze Vielzahl an Bedeutungen sein will. DennMarianne Hagemann geht es in ihren Werken, zu denen nicht allein Bilder, sondern auch Zeichnungenund Objekte gehören, nicht zuletzt um grundsätzliche Fragen des Sehens.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Sprachkunst. Beiträge zur Literaturwissenschaft...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Simone Sauer-Kretschmer. VorwortLeo A. Lensing. Der Allegorien-Sammler. Peter Altenbergs Ansichtskarten zwischen Jahrhundertwende und Weltkrieg.Alfred Hagemann. "Schreiben Sie mir keine Karte ...". Rilke und die Postkarte: Ausgewählte Fundstücke.Simone Sauer-Kretschmer. Medien der Täuschung? Postkarten in Vladimir Nabokovs 'Glory' und Alice Munros 'Postcard'.Monika Schmitz-Emans. Bilder aus der Ferne. Zu Wilhelm Genazinos Poetik der Postkarte.Stephanie Heimgartner. Post und Poesie. Gedichte auf Postkarten und Postkarten in Gedichten.Vanessa Klomfaß. Wie Postkarten eine Existenz (v)erfassen. Ein medienkomparatistischer Blick auf Nick Bantocks Trilogie 'Griffin and Sabine'..Berichte und BesprechungenPeter GoßensUlrich Vogt und Meinolf Protte, Goethe-Bilder auf...: Postkarten, Briefmarken, Geldscheinen, Sammelbildern, Stereofotos, Bierdeckeln.Peter GoßensFelix Axster, Koloniales Spektakel in 9 × 14. Bildpostkarten im Deutschen Kaiserreich.Innocenzo Sergio GenovesiMatthias Schmidt (Hrsg.), Rücksendungen zu Jacques Derridas 'Die Postkarte'. Ein essayistisches GlossarJudith SchönhoffSarah Schmidt (Hrsg.), Sprachen des Sammelns. Literatur als Medium und Reflexionsform des Sammelns.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Sprachkunst. Beiträge zur Literaturwissenschaft...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Simone Sauer-Kretschmer. VorwortLeo A. Lensing. Der Allegorien-Sammler. Peter Altenbergs Ansichtskarten zwischen Jahrhundertwende und Weltkrieg.Alfred Hagemann. "Schreiben Sie mir keine Karte ...". Rilke und die Postkarte: Ausgewählte Fundstücke.Simone Sauer-Kretschmer. Medien der Täuschung? Postkarten in Vladimir Nabokovs 'Glory' und Alice Munros 'Postcard'.Monika Schmitz-Emans. Bilder aus der Ferne. Zu Wilhelm Genazinos Poetik der Postkarte.Stephanie Heimgartner. Post und Poesie. Gedichte auf Postkarten und Postkarten in Gedichten.Vanessa Klomfaß. Wie Postkarten eine Existenz (v)erfassen. Ein medienkomparatistischer Blick auf Nick Bantocks Trilogie 'Griffin and Sabine'..Berichte und BesprechungenPeter GoßensUlrich Vogt und Meinolf Protte, Goethe-Bilder auf...: Postkarten, Briefmarken, Geldscheinen, Sammelbildern, Stereofotos, Bierdeckeln.Peter GoßensFelix Axster, Koloniales Spektakel in 9 × 14. Bildpostkarten im Deutschen Kaiserreich.Innocenzo Sergio GenovesiMatthias Schmidt (Hrsg.), Rücksendungen zu Jacques Derridas 'Die Postkarte'. Ein essayistisches GlossarJudith SchönhoffSarah Schmidt (Hrsg.), Sprachen des Sammelns. Literatur als Medium und Reflexionsform des Sammelns.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot